Meine Geschichten
19. März 2019

Welches Naturheilmittel hilft gegen Bluthochdruck?

Welches Naturheilmittel hilft gegen Bluthochdruck? auf meinegeschichten.de

Der Blutdruck ist ein Wert, den man oft routinemäßig beim Arzt misst. Auch daheim kann man mit einem Blutdruckmessgerät für wenig Geld messen, wie hoch der eigene Blutdruck wirklich ist. Oft lautet die Diagnose, dass man unter einem erhöhten Blutdruck leidet. Dagegen gibt es zahlreiche Medikamente. Aber kann auch ein Naturheilmittel beim Senken helfen?

Blutdruck

Der Blutdruck ist das Resultat aus der Kraft, die das Herz hat, wenn es das Blut pumpt und dem Widerstand, auf den das Blut in den Blutgefäßen trifft. Ein niedriger Blutdruck hängt also entweder damit zusammen, dass die Pumpleistung des Herzens zu gering ist, oder dass die Blutgefäße zu weit geöffnet sind. Auch die Menge des Blutes kann den Blutdruck beeinflussen. Konzentrationsschwäche, Müdigkeit und kalte Extremitäten zählen zu Der niedrige Blutdruck ist zwar nicht selten, ist aber weniger gefährlich, als der hohe Blutdruck. Besteht keine akute Gefahr, wird die Hypotonie auch nicht behandelt.

Bluthochdruck

Anders sieht es beim Bluthochdruck aus. Angaben der Deutschen Hochdruckliga sind der Bluthochdruck und die daraus resultierenden Herz-Kreislauf-Erkrankungen für fast die Hälfte aller Todesfälle verantwortlich. Speziell, wenn der erhöhte Blutdruck in Kombination mit Übergewicht auftritt, steigert sich das Risiko einer Herz-Kreislauf-Erkrankung. Die Ursachen sind meist nicht leicht zu klären. Meistens gibt es aber innerhalb der Familie mehrere Fälle.

Naturheilmittel

Sucht man nach Naturheilmittel, um den Blutdruck zu senken, dann finden sich erstaunlich viele Möglichkeiten. Will man auf Medikamente und damit verbundene Nebenwirkungen verzichten, dann kann man etwa Knoblauch zu sich nehmen. Auch Brennesseln wirken stark entwässernd, reduzieren das Volumen des Blutes und damit auch den Druck. Andere Naturheilmittel, wie der Erd-Burzeldorn, der etwa in Tribulus Kapseln  enthalten ist, kann ebenfalls den Blutdruck senken. Neben den Hausmitteln und Naturheilmitteln kann man aber auch mit Bewegung den Blutdruck senken.

Bewegung – Druck ablassen

Ein Faktor für den Bluthochdruck ist auf jeden Fall Stress. Wer unter hohem Blutdruck, der sogenannten Hypertonie leidet, sollte sich bewußt Pausen verordnen. Den Stress mit aktiver Freizeitgestaltung zu durchbrechen hilft sogar doppelt gegen den Bluthochdruck. Einerseits fällt der Stress als Auslöser weg und andererseits wirkt sich die Bewegung bis hin zum regelmäßigen Ausdauersport, sehr positiv auf den Blutdruck aus. Tatsächlich muss es nicht immer gleich ein starkes Medikament sein. Natürlich darf man verordnete Medikamente nicht einfach absetzen, sondern muss sich auf jeden Fall mit dem Arzt abstimmen. Will man aber genau das notwendig Werden von Medikamenten vermeiden, bieten sich Tees und andere Naturheilmittel als echte Alternative an. Das Risiko der Hypertonie darf man auf keinen Fall unterschätzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.