Meine Geschichten
19. Februar 2020

Nach dem Gang durchs Feuer

Nach dem Gang durchs Feuer auf meinegeschichten.de

Ein Todesfall innerhalb der Familie ist immer schwer für die nächsten Angehörigen. Doch obwohl man sich dann am liebsten verkriechen würde und die Trauer in aller Stille erleben, muss man sich um viele Dinge kümmern.

Lange To-Do-Liste

Dazu gehört mehr als nur Krawatten kaufen und Trauerkleidung, auch die Totenfeier, die Einäscherung und das Begräbnis muss organisiert werden. Ein Bestattungsunternehmen übernimmt ebenfalls viele Aufgaben, trotzdem bleibt noch einiges übrig, was erledigt werden muss. Bei einer Feuerbestattung fallen nicht ganz so viele Aufgaben an.

Unkompliziertere Bestattung

Das ist einer der Gründe, warum sich immer mehr Menschen den Gang durchs Feuer wählen und dies bereits vor ihrem Tod der Familie mitteilen oder in ihrem Testament festlegen. Tritt der Tod plötzlich auf, entscheiden sich trotzdem viele Angehörige für ein Urnenbegräbnis. Denn auch die Kosten dafür sind nicht so hoch, wie bei einem normalen Begräbnis.

Verabschiedung im engsten Kreis

Die Einäscherung findet meistens im kleinen Kreis statt. Viele Familien entscheiden sich dafür, dass bereits zuvor eine Totenfeier abgehalten wird, bei der dann auch andere Verwandten und Freunde teilnehmen können. Diese findet normalerweise in der Friedhofskapelle statt, wo der Tote bestattet wird. Natürlich kann man sie auch auf Wunsch in einer Gaststätte oder zuhause fortsetzen. Das Begräbnis erfolgt nicht immer direkt im Anschluss, es kann auch separat abgehalten werden.

Unkompliziert

Wenn Sie ebenfalls mit dem Tod innerhalb der Familie konfrontiert wurden und sich für die Einäscherung entschieden haben, können sie sogar online Urnengrabsteine bestellen. Oft werden auch nur Steinfiguren zur Verzierung genommen. Auf der Steinfigur können Sie ebenfalls Geburts- und Todesdatum eingravieren lassen. Sie können die Urne auch in einem dafür vorgesehenen Wald begraben lassen. Anstelle von Grabsteinen orientiert man sich in solch einem Wald an Bäumen. Gerade Familien mit weniger Geld entscheiden sich oft für diese Möglichkeit. In diesem Fall ist die Urne aus leicht vergänglichem Material angefertigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.